Freitag, September 15, 2006

Christus und die Tiere



Diese Ikone bezieht sich auf den Schöpfungsbericht in Genesis 1,20f: „Und Gott sprach: Es wimmle das Wasser von lebendigem Getier, und Vögel sollen fliegen auf Erden unter der Feste des Himmels. Und Gott schuf große Walfische und alles Getier, das da lebt und webt, davon das Wasser wimmelt, ein jedes nach seiner Art, und alle gefiederten Vögel, einen jeden nach seiner Art. Und Gott sah, dass es gut war.“


Die Tiere und Pflanzen sind miteinander in Harmonie und richten sich alle nach Jesus aus. Ein Vogel berührt fast seine Hand und ein Fisch sein Fuss. Christus dagegen berührt das Wasser, worin die Fische leben, und den Himmel, den Lebensraum der Vögel. Mit der einen Hand segnet er die Lebewesen. In der anderen Hand hält er eine Schriftrolle - das Buch der Bücher.

0 Comments:

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home